Monat: Mai 2014

Küchengeschichten am 26./27. Juni

Gepostet am Aktualisiert am

Die Küchengeschichten gehen in eine neue Runde. Das Thema lautet

Frühe Knollen, Stangen, Blätter, Blüten und Sommerfrüchtchen

Die Vorgabe beinhaltet also alles, was im Frühsommer auf den Tisch kommen kann. Die Natur bietet jetzt eine Vielzahl von Optionen, der Tisch füllt sich mit frischen Produkten aus dem Garten immer reichhaltiger.

Eine wichtige Neuerung ist die Vorgabe von 2 Terminen. Für viele Teilnehmer ist die Woche so angefüllt, dass erst am Freitag Abend die Zeit zum Ausspannen da ist. Der Freitagstermin hat auch einen weiteren Vorteil: die bisheriger Erfahrung zeigt, so ein Abend kann sehr lang werden, es mach einfach viel Spaß und die Teilnehmer haben sich viel zu erzählen. Der Freitagabend hat jedoch auch einen Nachteil: zahlreiche Interessierte fahren da schon über das Wochenende weg und können nicht teilnehmen. Diesen Interessierten bietet jetzt der Donnerstagtermin eine Möglichkeit zur Teilnahme. Wir hoffen auf eine rege Beteiligung und freuen uns auf neue Teilnehmer.

Die Anmeldung erfolgt wie bisher unter der Adresse transitiontownhro@gmail.com oder über die Postadresse des ADFC Rostock, Hornissenweg 9, 18069 Rostock, Stichwort: Küchengeschichten. Entscheidet Euch, ob Ihr Gastgeber oder Gast sein wollt. Von den Gästen brauchen wir Kontaktinformationen, die Anzahl der Teilnehmer, ob Ihr nur in der Stadt oder vielleicht auch außerhalb essen wollt und jetzt neu: an welchem Tag.  Bei den Gastgebern brauchen wir Kontaktinformationen und Ort, die Anzahl möglicher Gäste und auch hier: an welchem Tag wollt Ihr Eure Tür öffnen. Bitte meldet Euch bis zum 14.06.2014 an, die Zulosung und Information erfolgt am 16.06.2014. Danach können alle Teilnehmer gemeinsam Ihren Abend vorbereiten und gestalten.

Zum Schluss noch eine kleine Bitte an alle Teilnehmer: wir sind an Euren Rezepten und Erfahrungen interessiert. Langfristig soll eine kleine Sammlung entstehen, aus der sich viele Menschen bedienen können. Wer mag, kann auch ein Foto von dem fertigen Gericht zuschicken.

Sollten jetzt noch Fragen offen bleiben, können diese jederzeit an transitiontownhro@gmail.com gerichtet werden.

Update: Das ursprüngliche Datum war leider falsch. Die Küchengeschichten finden am Donnerstag 26. und Freitag 27. Juni statt.

Advertisements

Rostock beginnt am 3.6.14 ein neues Repair Café

Gepostet am

Auf der Webseite der Societät Rostock maritim e.V. wird auf eine weitere Repair-Café-Initiative Rostocks hingewiesen. Dort heißt es:

Was macht man mit einem Toaster, der nicht mehr funktioniert? Oder mit einem Fahrrad, bei dem das Rad schleift? Wegwerfen? Warum sollte man! Die Societät Rostock maritim e.V. organisiert am Dienstag, den 3.6.2014 das erste Repair Café im ehemaligen Schifffahrtsmuseum Rostock!

Hier dreht sich dann zwischen 13.00Uhr und 19.00Uhr alles um das Reparieren von Haushaltselektrik, Fahrrädern und Elektronik (Radio/TV). Tischlereiarbeiten werden ebenfalls im kleinen Rahmen angeboten.

Indem sie Werbung fürs Reparieren macht, möchte die Societät Rostock maritim e.V. zur Reduzierung des Müllbergs beitragen. „Das ist sehr notwendig“, findet Thomas Kielhorn von der Societät Rostock maritim e.V. „In Deutschland werfen wir unfassbar viel weg. Auch Gegenstände, denen fast nichts fehlt und die nach einer einfachen Reparatur wieder ordentlich zu gebrauchen wären. Leider steckt das Reparieren vielen Menschen nicht mehr im System. Mit dem Repair Café wollen wir das ändern.“

Hierzu suchen wir noch dringend Tüftler, Bastler oder auch gelernt…, die Lust haben, sich hier ehrenamtlich mit einzubringen. Geboten werden nette Leute, Kaffee und Kuchen! Dazu Spaß am reparieren und glückliche Gesichter!

Bitte melden bei Thomas Kielhorn, Tel.: 01723032650 oder per Mail repaircafe@srm-hro.de!

Für weitere Informationen zum Thema „Repair Café“ besuchen Sie bitte die Website repaircafe.org/de.

Damit hätte Rostock schon zwei Initiativen, bei denen jeder Mensch Unterstützung beim Reparieren — und damit Bewahren vor dem Müll — erfahren kann. Es wird nicht mit Geld bezahlt. Im Gegenteil geht es hier mehr ums Zwischenmenschliche, den Austausch von Erfahrung und vielleicht einen Plausch bei „Kaffe und Kuchn“.

PM: Fragenkatalog der Wahlprüfsteine zur Rostocker Kommunalwahl 2014

Gepostet am Aktualisiert am

No Saturation
Im Januar fragten wir bei etwa 100 Rostocker Initiativen danach, was ihnen „unter den Nägeln brennt“, was sie von den Kandidierenden für die kommende Bürgerschaft wissen möchten. Nach einiger Bedenkzeit für die Fragesteller*innen und redaktioneller Zusammenfassung und Überarbeitung seitens der Transition Initiative kamen 19 Fragen (siehe unten) heraus. Diese schickten wir Ende März an alle zur Wahl stehenden Parteien mit einem Offenen Brief und verfassten Anfang Mai auch eine Pressemitteilung dazu.

Die ausführlichen Fragen und alle Antworten der Parteien finden sich durch einen Klick in der Übersicht unten oder im „Fragenkatalog Wahlprüfsteine2014„. Die Fragen und die Antworten stehen jeweils zur Diskussion offen; wir rufen also dazu auf gerade diese Beiträge gerne zu kommentieren.

Konditionen der und Erfahrungen mit den Wahlprüfsteine(n)

  • Gebeten wurde um eine sogenannte Kernantwort, die 200 Zeichen nicht übersteigen durfte. Es wurde im Anschreiben darauf hingewiesen, dass längere Kernantworten abgeschnitten und nicht veröffentlicht werden (siehe unseren Offenen Brief).
  • Wir räumten die Möglichkeit ein, Erweiterungsantworten zur Veröffentlichung hier auf der Webseite einzuschicken.
  • Wir kontaktierten die Parteien über 3 Wochen bis zu 5 Mal (ursprüngliche Frist war 9.5.2014): Erstmals am 28.4.2014 per Email und per Post. In der Folgewoche 1 Mal telefonisch und 1 Mal per Email und das selbe noch mal in der letzten Woche. Bei CDU, FDP, AfD, und den Grauen blieb auch unsere letzte Nachfrage unbeantwortet trotz Willensbekundung Antworten zu senden.
  • Leider fanden wir keine Kontaktdaten für die freien Bewerber (Einzelkandidaten).
  • Alle Fragen und Antworten stellen wir unter der Creative Commons Lizenz „CC BY 4.0“ zur (weitgehend) freien Verfügung (Quellennennung vorausgesetzt).
  • Alle weiteren Details zu diesen Wahlprüfsteinen können hier im Blog unter dem Stichwort „Wahlprüfsteine2014“ nachvollzogen werden.
  • Wir haben „Stimmzettel“ (die Fragen mit den eingereichten Antworten im Postkartenformat) erstellt zum Ausdrucken, Herumreichen, Diskutieren, Mitnehmen.

Fragen im Überblick

  1. Förderung gesunder, naturförderlicher Konsumgüter
  2. Tausalzeinsatz
  3. Ausbau des Straßenverkehrs in der Innenstadt
  4. Steuerfinanzierter ÖPNV
  5. Mobilitäts-Vision „Innenstadt für alle“
  6. Umgang mit Stadtnatur und Stadtwildnis
  7. Re- und Upcycling
  8. Hafenerweiterung
  9. Förderung neuer Wohnformen
  10. Flächenintensive Bebauung
  11. „Hauptstadt des fairen Handels“
  12. Fairer Handel in Rostock
  13. „Essbares Rostock“
  14. Gärten am „Groter Pohl“
  15. Umweltbelastung durch Kreuzfahrtschiffe
  16. Unterstützung des Ehrenamtes
  17. Transparente Stadtplanung
  18. Amt für Bürgermitbestimmung
  19. Lokale Energiewende

Frage 19: Lokale Energiewende

Gepostet am Aktualisiert am

Wie wollen Sie die Energiewende lokal unterstützen?

Erläuterung zur Frage und Antworten lesen

Frage 18: Amt für Bürgermitbestimmung

Gepostet am Aktualisiert am

Würden Sie die Einrichtung eines Beauftragten bzw. eines Amtes für Bürgermitbestimmung unterstützen? Würden Sie dafür auch Mittel aus dem städtischen Haushalt bereit stellen?

Erläuterung zur Frage und Antworten lesen

Frage 17: Transparente Stadtplanung

Gepostet am Aktualisiert am

Würden Sie sich dafür einsetzen, bei städtebaulichen Projekten den gesamten Planungsverlauf transparent zu gestalten und die entsprechenden Informationen frei, einfach und kostenlos zugänglich zu machen?

Erläuterung zur Frage und Antworten lesen