Frage 2: Tausalzeinsatz

Gepostet am Aktualisiert am

Sollten die bestehenden Vorschriften zur Begrenzung des Tausalzes strikter strikter kontrolliert werden? Sollte der Einsatz von Tausalz weiter eingeschränkt/ausgeweitet werden?

Rechtlich ist der Einsatz von Tausalz im Winter eingeschränkt. Aber diese Beschränkungen werden oft missachtet, sowohl von Bürgern bei der Glättebeseitigung auf Gehwegen, als auch von der Stadt selbst. Schäden an Pflanzen, Tieren und Grundwasser sind die Folge (Straßenbäume, Hunde, etc.)

Lies hier die Antworten: Tausalzeinsatz

Zurück zum Fragenkatalog Wahlprüfsteine2014.

Advertisements

10 Kommentare zu „Frage 2: Tausalzeinsatz

    ROSTOCKER BUND sagte:
    19. Mai 2014 um 15:18

    Sowohl eine stärkere Kontrolle als auch eine weitere Einschränkung des Einsatzes von Tausalz sind umzusetzen.

    Wählerbündnis Unabhängige Bürger FÜR Rostock (UfR) sagte:
    19. Mai 2014 um 15:17

    Tausalz gehört generell nicht auf unsere Straßen. Man kann sein Verhalten und Timing im Winter den Gegebenheiten anpassen. Das würde viel Geld sparen helfen!

    GRAUE sagte:
    19. Mai 2014 um 15:16

    k.A.

    AUFBRUCH 09 sagte:
    19. Mai 2014 um 15:16

    Das Verbot des Streusalzeinsatzes auf Gewegen muss stärker kontrolliert werden. Darüber hinaus ist verstärkte Aufklärungsarbeit zum Nutzen des Verzichts auf Streusalz für die Straßenbäume notwendig.

    AfD Rostock sagte:
    19. Mai 2014 um 15:15

    k.A.

    GRÜNE Rostock sagte:
    19. Mai 2014 um 15:14

    Die bestehenden Vorschriften sind ausreichend, müssen aber stärker kontrolliert werden, u.a. dazu wurde der Kommunale Ordnungsdienst vom grünen Umweltsenator eingerichtet.

    FDP Rostock sagte:
    19. Mai 2014 um 15:14

    k.A.

    SPD Rostock sagte:
    19. Mai 2014 um 15:14

    Eine stärkere Kontrolle seitens der Stadt wäre sicherlich wünschenswert, aber letztendlich wird in diesem Punkt nur ein Umdenken der Rostockerinnen und Rostocker helfen. Hier sollte möglichst schon in [200-Zeichen-Grenze hier erreicht] der Kita und Schule den Kindern vermittelt werden, welche Schäden an Umwelt und Natur durch den Einsatz von Streusalz entstehen.

    DIE LINKE Rostock sagte:
    19. Mai 2014 um 15:12

    Die Nachteile von Salz liegen auf der Hand. Schäden an Bäumen können bei fachgerechtem Salz-Einsatz auf Gehwegen aber nur entstehen, wenn das Salz direkt in die Baumscheiben gelangt. Auch hier: Viel hil
    [200-Zeichen-Grenze hier erreicht] ft nicht viel, schädigt aber unsere Bäume.

    CDU Rostock sagte:
    19. Mai 2014 um 15:11

    k.A.

Deine Meinung?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s